Allgemein

Schweisshundewesen

Die Haltung von Hunden ist anspruchsvoll. Für die artgerechte Haltung sind verschiedene Bedingungen notwendig, welche das Bundesamt für Veterinärwesen in einer Broschüre zusammengefasst hat. Das gleiche gilt für Hundehalter, die von ihrer Hündin gerne Nachwuchs hätten.
Schweisshunde nehmen bei der Jagd eine wichtige Aufgabe wahr. Sie werden insbesondere für Nachsuchen auf Wild eingesetzt, das auf der Jagd, durch den Strassenverkehr oder andere Vorkommnisse verletzt wird. Entscheidend für den Erfolg von Nachsuchen sind das korrekte Verhalten des Jägers nach dem Schuss und die optimale Zusammenarbeit des Hundeführers mit seinem Schweisshund. Dieses Zusammenspiel wird von den Hundeführern mit ihren Schweisshunden laufend intensiv geübt und an speziellen Veranstaltungen geprüft. Für Nachsuchen werden nur Gespanne eingesetzt, welche die entsprechenden Prüfungen erfolgreich bestanden haben und sich dafür auch eignen (z.B. für erschwerte Nachsuchen). Für das Anlegen von Fährten für die Übungen mit dem Hund hat sich der Fährtenschuh, hervorragend bewährt. Die Prüfung der Schweisshunde zur Nachsuche erfolgt gemäss dem kantonalen Regulativ und dem Prüfungsreglement über den Einsatz von Hunden zur Nachsuche.

Kontaktperson Jagdhundewesen:
Loop Dani:  loopdani@gmail.com